Covid-19

Schutzkonzept Covid-19

für Hundeführerinnen und Hundeführer beim

HSV Revierpfoten e.V. · Stand 11.05.2020

 

 

  1. Erkrankungen / Verdachtsfälle / betroffene Haushalte

– Personen mit Krankheitssymptomen von Covid-19 dürfen das Gelände nicht betreten und an den Übungsstunden nicht teilnehmen

– Tiere aus betroffenen Haushalten dürfen das Gelände nicht betreten und nicht an den Übungsstunden teilnehmen

 

  1. Handhygiene

– Zur Händedesinfektion steht an geeigneten Stellen Desinfektionsmittel zur Verfügung

– Direkt nach dem Betreten der Platzanlage sind die Hände zu desinfizieren

– Die Begrüßung erfolgt ohne Handschlag / Umarmung (kontaktlos)

– Die Teilnehmer berühren keinen fremden Hund

– Nach jeder Übungsstunde reinigt die Übungsleitung ihre Hände

– Nach Verlassen der Platzanlage sind die Hände zu desinfizieren

 

  1. Abstand

– Die Übungsleitung gestaltet die Übungen so, dass die 2 m Distanz eingehalten werden kann

– Beim Agility oder anderen Laufsportarten wird wegen der erhöhten Atmung eine Distanz von 4-5 m eingehalten

– Alle Anwesenden halten die Distanz von 2 m auf dem gesamten Gelände ein

– Es ist immer nur ein Hund abgeleint (Ausnahme Welpenspielstunde, bei Einhaltung der Distanz von 1,5m bei den Hundeführern)

 

  1. Mund-Nase-Schutz

– Die Übungsleitung kann sich mit Mund-Nasen-Schutz schützen

– Außerhalb der sportlichen Betätigung haben die Teilnehmer auf dem gesamten Vereinsgelände einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (Beschaffung durch Teilnehmer), auch beim Parcoursauf- und abbau

– Auch in der Warteschlange vor dem Betreten des Vereinsgeländes ist eine Distanz von mindestens 2 m einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen

– Bei erforderlicher Unterschreitung der 2 m Distanz ist von der Übungsleitung und vom Teilnehmer ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen

 

  1. weitere Schutzmaßnahmen

– Die Zahl der Anwesenden pro Trainingsgruppe darf 10 nicht überschreiten (inkl. Trainer). Für die Welpengruppe (kleine Trainingsfläche) ist eine maximale Personenzahl von 6 (inkl. Trainer) einzuhalten

–> Für das Training muss sich jeder am Vortag bis 17 Uhr anmelden, damit wir sicherstellen können, dass wir nicht zu viele Leute auf dem Platz haben. Am einfachsten ist dieses über unsere WhatsApp Gruppen.
Dafür bitten wir jeden der ernsthaftes Interesse an unseren Kursen hat, uns seine Handynummer über Facebook oder e-Mail  zukommen zu lassen.
Wer spontan kommt, muss vielleicht wieder gehen. Anders geht es im Moment nicht. Die Umsetzung und Einteilung der Gruppen erfolgt durch die Trainer.

– Jeder Teilnehmer verwendet die eigenen Motivationsgegenstände und sonstige Utensilien, ein Austausch darf nicht erfolgen

– Zuschauern ist das Betreten des Geländes nicht erlaubt, bei Kindern unter 12 Jahren ist eine Begleitperson zugelassen

– Das Vereinsheim steht äußerst eingeschränkt zur Verfügung. Es darf nur von Einzelpersonen zur Nutzung der Toilettenräume betreten werden oder um geschäftliche/ organisatorische Tätigkeiten zu erledigen

– Eigene Getränke können in eigenen Behältnissen mitgebracht werden. Das eigene Leergut wird wieder mitgenommen

– Die Geräteräume dürfen nur unter Einhaltung der Abstandsregel betreten werden

– Die 2 m Distanz sind auch bei der An- und Wegfahrt zur Übungsstunde einzuhalten

– Die Gebühren für die Kursteilnahme sind kontaktlos (Banküberweisung oder Paypal) zu entrichten

 

  1. Reinigung

– Toiletten inkl. die zugehörigen Wasserhähne, Seifenspender, Handtuchspender usw. müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Die erfolgte Reinigung muss im Reinigungsplan, der in den Toilettenräumen aushängt, eingetragen werden (siehe Punkt 8)

– Nach jeder Übungsstunde werden Türgriffe etc. desinfiziert

– Einweghandschuhe sowie die Reinigungstücher sind täglich zu entsorgen

–  Papierhandtücher nur in den Abwurf mit eingelegter Tüte werfen. Die Tüte ist nach jedem Trainingstag zu entsorgen

 

  1. Information

– Allen Mitgliedern wurde das Schutzkonzept vorab in geeigneter Weise zugestellt

– Das vorliegende Schutzkonzept wird zusätzlich am Eingang zum Trainingsgelände ausgehängt und auf der Vereinshomepage veröffentlicht

 

  1. Management Maßnahmen

– Die Einteilung der Gruppen erfolgt im Vorfeld durch die zuständigenTrainerinnen und Trainer

– Vor Übungsbeginn erläutert die Übungsleitung jeweils die Fixpunkte dieses Konzeptes

-In den Toilettenanlagen ist eine Protokollliste mit Zeitangabe betr. Desinfektion zu führen

– Pro Übungsstunde wird eine Teilnehmerliste mit Name, Adresse und Telefonnummer geführt. Der Eintrag ist zwingend.